Destruktive Beziehungen zu pathologischen Narzissten 23 – Kennen Sie eigentlich Ihren Marktwert?

8FB7887A-0904-4240-B3EC-3CA13B1CA658

 

Wie gut kennen Sie Ihre Koordinaten?

Stellen Sie sich vor, Sie wären eine Marke und wären beauftragt, sich zu vermarkten. Wie sähe Ihre Marketing-Strategie aus? Wissen Sie wirklich alles über sich oder haben Sie in einigen Bereichen nur wage Vermutungen? Kennen Sie Ihre Qualitäten genau oder nur so ungefähr oder verleugnen Sie sie sogar, aus anerzogener, überzogener Bescheidenheit? Oder durften in ihrer Familie nur andere über besondere Fähigkeiten verfügen und haben damit den ganzen Raum eingenommen?
Für Ihre Individualität war buchstäblich kein Platz?

Hatten Sie in Ihrem Leben wirklich genug Gelegenheiten, um ihre Spezialitäten (wir alle haben welche) herauszufinden? Konnten Sie sich ausreichend ausprobieren? Hat man sie Ihnen gegönnt? Haben Sie Ihre Stärken einem Test unterzogen oder sind Sie immer schön unter dem Radar geflogen? Wurden Sie bestärkt und ermutigt und haben daraufhin weitergemacht, von einem kleinen Erfolg zum nächsten, oder kam es nicht dazu und Sie glauben mittlerweile nicht mehr an sich?

 

Sind Sie couragiert genug?

Haben Sie in einem riesigen Saal voller Menschen schon einmal das Wort an sich gerissen und für sich selbst gesprochen? Ich meine damit, ohne ein flaues Gefühl in der Gegend um Ihren Solar Plexus zu haben und mit starker, fester Stimme?

Haben Sie demjenigen glaubhaft mit Konsequenzen gedroht, der gedacht hat, Sie seien ohnehin zu harmlos, um ihn auffliegen zu lassen? Sind Sie durchsetzungsfähig genug für diese synthetische Gesellschaft, in der ganz bestimmte, zweifelhafte Voraussetzungen nötig sind, um zu bestehen?

 

Ihr höheres Selbst – schon einmal erlebt?

Was ist mit ihrer Aura? Haben Sie sich schon einmal mit Spiritualität auseinandergesetzt? Wissen Sie über sich, in welchen Situationen sie sich ganz klein und in welchen so viel größer und stärker fühlen, als sonst. Welche Voraussetzungen brauchen sie dazu? Was muss passieren, damit Sie auf Ihre höchste Frequenz kommen, vollkommen gesund und stark sind und kreativ? Wer glaubt an Sie? Sie brauchen jemanden, der an Sie glaubt. Jemanden, der Sie unabhängig spiegelt, wenn Sie ihn darum bitten. Und wenn es nur eine einzige Person in Ihrem Leben ist, die Ihnen alles zutraut. Sie haben Visionen von sich selbst? Nein, – dann lesen Sie bitte folgendes Zitat…

 

Johann Wolfgang von Goethe

‚Unsere Wünsche sind Vorgefühle der Fähigkeiten, die in uns liegen, Vorboten desjenigen, was wir zu leisten imstande werden. Was wir können und möchten, stellt sich unserer Einbildungskraft außer uns und in der Zukunft dar; wir fühlen eine Sehnsucht nach dem, was wir schon im Stillen besitzen. So verwandelt ein leidenschaftliches Vorausgreifen das wahrhaft Mögliche in ein erträumtes Wirkliches.‘

 

 

Schützen Sie sich ausreichend?

Wo liegen Ihre empfindlichsten Punkte? Schaffen Sie es, sich ausreichend zu positionieren oder bleiben entscheidende Bereiche Ihrer Persönlichkeit ungeschützt und bieten anderen verletzbare Flächen?

Und selbst wenn Sie um Ihre Empfindlichkeiten wissen, können Sie passende Kommunikationstechniken verwenden, um sie und damit sich zu verteidigen? Oder fühlen Sie sich dazu oft nicht kraftvoll genug? Denken Sie vielleicht sogar, Sie könnten andere verletzen, wenn Sie sich abgrenzen? Haben Sie Angst davor, zurückgewiesen zu werden, wenn Sie verneinen, wenn Sie doch lieber nicht wollen? Oder wissen Sie vielleicht oft gar nicht, was genau Sie wollen, tun oder lassen sollen, weil Sie sich meistens unvorbereitet fühlen, wenn Sie sich entscheiden müssen? Sie sind in vielen Situationen überrascht, ja regelrecht überrumpelt worden? Oder haben Sie mittlerweile eine Stategie für diese Art von Situation?

 

Contribution – Wir alle können etwas Besonderes beitragen…

…und sollten es auch tun. Das macht uns stolz und frei. Wir alle haben unsere ganz eigene Art, unser besonderes Können, unsere unkopierbaren Schwingungen. Sie verblassen, gehen unter oder stumpfen ab, wenn wir uns von der Digitalisierung versklaven lassen, – das wissen wir natürlich, aber digital-abstinent zu leben ist nicht einfach.

In meinen zahlreichen beratenden Gesprächen empfehle ich die absolute Stille. Ziehen Sie sich von allem und allen zurück. Für ein paar Tage oder eine Woche. Das reicht meistens schon. Natürlich darf es kein Mobilfunknetz oder Internet geben, – das versteht sich von selbst.

Fragen Sie sich, was Sie ‚contributen‘. Fragen Sie sich, und es ist nicht so einfach, wie es klingt, welche Beschäftigung in Ihrem Leben Sie auf Ihre höchste Frequenz bringt. Welche Ihrer Leidenschaften ist, sehr differenziert betrachtet, Ihre größte. Was genau lässt Sie alles um sich herum vergessen?

Wenn Sie diese eine Sache herausgefunden haben, dann fragen Sie sich, ob Ihr Leben dem Rechnung trägt. Lässt man Sie machen? Könnten Sie Ihren Kurs ändern, ihn korrigieren? Ist es möglich, dass Sie nicht länger für andere, sondern ausschließlich für sich selbst arbeiten, – sozusagen Ihr eigener Boss sind?

 

 

Was hat das alles mit Ihren Beziehungen zu tun?

Wenn Sie in einer funktionalen Familie oder in einer funktionalen Beziehung leben, dann werden Sie in allen oben genannten Punkten unterstützt. Liebende Familienangehörige oder Partner nehmen sich zeitweise ganz für Sie zurück, um für Sie da zu sein, wenn Sie sie brauchen. Sie werden Ihnen in allen Punkten helfen, ‚in your own best interest‘, sich nach vorne und oben weiter zu entwickeln. Sie erkennen Ihre Besonderheiten, Stärken und Talente und genießen sie. Ohne Neid und mit dem Wunsch, dass Sie weiterkommen in Ihrem Leben. Das schafft man nicht allein. Wir alle brauchen dazu wohlwollende und liebevolle Assistenten. Und vor allem, wir haben verdient, dass zumindest für einen begrenzten Zeitraum einmal unser Wohl ganz im Vordergrund steht. Das Gesetz der Reziprozität vor Augen.

 

Pathologisch narzisstische Familienangehörige oder Partner absorbieren alle zur Verfügung stehende Energie. Sie können für andere keine Energie generieren und sie selbstlos zur Verfügung stellen. Nicht für andere! Sie sind seelisch hohl. Sie verschlingen, unersättlich! Wie ein schwarzes Loch ziehen sie alles in sich hinein und so verkommt alle Atmosphäre, die sie umgibt, zu einer grob gepixelten, schwarz-weißen Kulisse. Alles Schöne, alle Ästhetik, alles Musische, filigrane Zwischentöne, das Sanfte und Vorsichtige, das Sichere und Warme, das Zuhausegefühl, nuancierte sprachliche Feinheiten, Facetten von Stimmungen, spirituelle Ausstrahlungen, – alles das verliert seinen Zauber, ist ein pathologischer Narzisst anwesend. Er verkörpert die Antithese zu allem Guten und Schönen.

 

Zurück zu Ihrem Marktwert

Sie, als emotional gesund entwickelte Person, strahlen so viel Schönes aus. Allein Ihr Lachen wird unzählige Menschen bereits berührt haben.

Seien Sie sich der Gesamtheit Ihrer Besonderheiten bewusst und geben Sie sie nicht her an jemanden, der nichts mit Ihrem hohen Wert anfangen kann und will, im Gegenteil. Der Sie nur als Projektionsfläche benutzt, um sich darauf zu sehen und sich verzweifelt an diesem Bild festzuhalten, anstatt sich an Ihrer Entfaltung zu freuen. Sie Ihnen zu wünschen. Er ist nicht imstande dazu. Er verhindert Ihr Weiterkommen. Und Schlimmeres.

Lassen Sie sich nicht Ihres Zaubers berauben.
Denken Sie groß von sich.

6 Kommentare zu „Destruktive Beziehungen zu pathologischen Narzissten 23 – Kennen Sie eigentlich Ihren Marktwert?

      1. Ja absolut! Ich bin absolut davon überzeugt, dass es puren Sinn macht – all seinen Mut zusammen zu nehmen- sich eine Auszeit für sich zu „gönnen“ um zu sich Selbst zu finden! Dann kann man seine Werte „leben“ und wer auf diesem oder deinem „glorreichen“ Weg mitzieht der ist dabei und andere werden gehen – das ist dann aber auch gut so!

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s