Destruktive Beziehungen zu Narzissten 27 – Danke und weitere Pläne

Bevor es weitergeht, möchte ich mich für die Resonanz und die vielen eingegangenen Spenden bedanken, die mich erreicht haben. Auch wenn sie oft Symbolcharakter haben, so zeigen Sie mir dennoch Ihre Wertschätzung und geben mir wichtige Bestätigung, dass meine Arbeit für viele Leser von großer Relevanz ist.

Genaugenommen könnte man täglich über Narzissten schreiben. Das Interesse der Öffentlichkeit steigt zur Zeit sprunghaft an. Viele kommen in Therapien nicht weiter, wenn Sie es überhaupt dahin geschafft haben.

Ein Psychologe/ Psychotherapeut, der nicht selbst einmal unter den Auswirkungen zutiefst bösartiger, toxischer Strategien von Narzissten gelitten hat, kann niemals das Thema griffig und zufriedenstellend bearbeiten, behaupte ich. Und damit bin ich nicht allein.

Ich habe vor, auch Audio-Dateien zu veröffentlichen. Manchmal muss man sich Teile komplizierter Zusammenhänge narzisstischen Missbrauchs mehrfach hintereinander anhören, um sie ins eigene Bewusstsein zu bringen und um dann gegen sie individuelle Schutzmechanismen zu entwickeln.


Auch ich werde beraten

Ein ganz besonderer Dank geht nach Hamburg. Unsere sehr besonderen, tiefgehenden, berührenden Gespräche helfen mir substanziell.

Danke nach Nürnberg, liebe C., für die Feuerwerke an neuen Aspekten, die wir gemeinsam abfeiern, und neuerdings auch nach NRW, – für Ihre schonungslose Klarheit.

Vielen Dank auch nach Österreich und in die Schweiz für Ihr kontinuierliches Interesse, Ihre Mails und Ihre Fragen, die mich bestärken.

Ich spreche ausschließlich mit Persönlichkeiten, die mich stark beeindrucken, nicht nur wegen ihrer Intelligenz und Eloquenz, nein, sie schaffen es, eine wohltuende Wärme und Empathie zu verbreiten, die ich so vorher selten erlebt habe.


Beratung via Skype

Es wird bald, allerdings dann gegen Honorar, Beratungen via Skype geben. Der persönliche Austausch, im direkten Gespräch, kann einfach noch viel mehr bewirken. Dazu bald mehr.

Aktuell

Geplant ist für heute die Veröffentlichung von ‚Destruktive(n) Beziehungen zu Narzissten 28 – Detaching oder Entkoppeln Sie sich emotional‘.

Ich werde ein Video einfügen, dessen Moderatorin zwar wegen ihres australischen Akzentes schwer zu verstehen ist, ihre Aussagen sind allerdings entscheidend für  den eigenen Heilungsprozess. Im Laufe der Zeit werde ich wichtige Passagen dann auszugsweise übersetzen.

Spenden

Unter ‚Destruktive Beziehungen zu Narzissten 24‘ finden Sie eine Verlinkung zu meinem Paypal Account, wenn auch Sie daran interessiert sind, mich in der Entwicklung weiterer Inhalte zu unterstützen. Ich würde mich sehr freuen, wenn ich einen Beitrag dazu leisten könnte, dass es Ihnen bald besser geht und Sie sich komplett von toxischem Einfluss manipulativer Persönlichkeiten aus ihrem näheren Umfeld befreien könnten.

Destruktive Beziehungen zu Narzissten 26 –  Warum komme ich wohl gerade nicht zum Schreiben ? Was glauben Sie ?

Irgendeine Idee ?

Ungern verwende ich Analogien aus Kriegsszenarien, nur passen sie so gut.

“Man kann entweder einen Konflikt vorbereiten oder Krieg führen. Beides gleichzeitig  funktioniert nicht.“ Einmal mehr musste ich diese Erfahrung machen. Also schnitt ich den Kontakt zu dem aktuellen Fall ab. Seitdem kann ich wieder denken.

Immer andere Zusammenhänge und Umstände machen es schwer, die Muster frühzeitig zu erkennen. Mit dieser neuen Geschichte komme ich bald zurück. Bleiben Sie bitte aufmerksam und achten Sie auf Ihre Intuitionen.

Neue Narzissten in Ihrem Umfeld zirkeln sich erfahrungsgemäß Stück für Stück vor, durch einen permanent wachsenden Radius ihrer Unverschämtheiten und Grenzüberschreitungen. Sie verstreuen großzügig Pseudo- Komplimente und haben oft brillant gute Argumente, zumindest was ihr eigenes Logik- Konzept betrifft. Mimik und Gesagtes, Gesagtes und das, was getan wird, passen nicht zueinander.

Man selbst verändet sich zunehmend. Fehlende Konzentration, dumpfe Stimmung, Schwierigkeiten, seine Aufgaben zu koordinieren und gute Entscheidungen zu treffen sind nur ein paar Beispiele der Auswirkungen des vom Narzissten generierten erhöhten Stress-Hormonspiegels. Diese Instabilität basiert auf der für Narzissten so typischen verdeckten Technik, ihrem Kontrahenten Respekt und Anstand zu verweigern.

Das geht sogar soweit, dass man anders aussieht, als sonst. Das Hormon Cortisol, Gegenspieler vieler Stress-Hormonkaskaden, die in unseren Körpern initiiert werden, wird in Stresssituationen vermehrt ausgeschüttet. Wir brauchen es aber schon in normalen Situationen, da es unter anderem das entzündungshemmende Hormon ist und ebenfalls für den Muskeltonus zuständig. Schütten wir also permanent Stresshormone aus, die ebenfalls permanent durch Cortisol ausgeglichen werden müssen, kommt es bei seinen anderen wichtigen Funktionen zu kurz. Selbst unsere Gesichtsmuskulatur leidet darunter und hängt. Wir sehen gestresst und/ oder traurig aus. Nein, ich bin keine Ärztin und diese Erklärung ist natürlich sehr grob gestrickt aber leider trotzdem zutreffend.

Auch versucht man, das Erlebte zu intellektualisieren, es sich irgendwie zu erschließen, statt sich früh genug abzugrenzen. Selbst in meinem engsten Umfeld passiert es aktuell wieder. Ich kann nicht intervenieren. Es wird mir nicht geglaubt. Aber wenigstens bin ich selbst jetzt wieder klar.

Wie gehabt: es geht nur um ihren eigenen Vorteil. Die Narzissten kommen weiter und das Leben ihrer Zielpersonen stagniert oder entwickelt sich zurück. Ihre Manipulationen sind so haarsträubend und immer wieder anders geartet, – es macht mich sprachlos. Skrupellos asphaltieren sie sich ihre Straßen in den Leben anderer.

Um das zu stoppen, muss man oft nicht nur unpopuläre, sondern auch schmerzhafte Entscheidungen treffen. Haben Sie mit einer Entscheidung ‚No Contact‘ die Zeit erfolgreich angehalten, können Sie zum ersten Mal seit langem einen klaren Gedanken fassen. Schreiben Sie alles auf, was Ihnen passiert ist und wie Sie sich fühlen. Machen Sie eine Zeichnung und Sie werden sehen, – wieder waren die narzisstisch ausbeuterischen Muster identisch.

Destruktive Beziehungen zu Narzissten 25 – ACHTUNG: Ihre designierte Biographie ist in Gefahr – warum Sie Narzissten  provozieren, ohne es zu wissen

Wenn Ihre bloße Existenz für andere eine Bedrohung darstellt – es trifft oft die Begabten. Die Narzisstische Kränkung

Sie glauben immernoch an das Gute und an Chancengleichheit?

Gleichzeitig wundern Sie sich darüber, dass Sie trotz größter Anstrengungen weit weniger erfolgreich sind, als minder gut ausgestattete Mitbewerber? Eine mögliche Antwort darauf finden Sie in diesem 5- Minuten- Video, wieder von Richard Grannon:

Wir sind lernende Wesen. Unsere Selbstgewissheit beziehen wir zum einen aus dem Trial and Error- Prinzip, zum anderen aber, und das im wesentlichen, aus der Bestätigung und Verstärkung unserer Eigenschaften und Leistungen durch unsere ‚Caregiver‘, – in den meisten Fällen unsere Eltern bzw. diejenigen Personen, bei denen wir aufwachsen.

Aber was ist, wenn Sie zu gut sind ?

Ich sage es Ihnen ganz ehrlich, während meiner mittlerweile 10 jährigen intensiven Beschäftigung mit dem Thema Pathologischer Narzissmus und meiner eigenen Rolle als Mutter eines 19 jährigen Sohnes empfinde ich das, was ich gleich schreiben werde, als die eigentliche Katastrophe innerhalb dieses fast unüberschaubar komplizierten Themenkomplexes.

Eine bei einem Elternteil unwissentlich hervorgerufene Narzisstische Kränkung bedeutet für viele betroffene Heranwachsende die sichere Talfahrt ihrer eigentlich vielversprechenden Zukunft.

Stellen Sie sich bitte vor: ein unwissendes und unschuldiges Kind provoziert durch seine bloße Existenz bei einem seiner beiden Elternteile, seltener bei beiden, ein so massives Minderwertigkeitsgefühl, dass diese sogenannte Vertrauensperson sich nicht anders zu helfen weiß, als ihr eigenes Kind an seiner Entfaltung und somit seinem Erfolg im Leben zu hindern. Das geschieht natürlich mit verdeckten, verschlagenen Mitteln, damit die Außenwelt nichts bemerkt. Beispiel: das Kind wird nie für seine bemerkenswerten Leistungen, allerdings für Banalitäten gelobt. Der empathische andere Elternteil ist manipuliert und darf nicht helfen. Sonst drohen ihm Sanktionen. Kaum vorstellbar, aber tragischerweise wahr.

Das hell leuchtende, begabte und lebhafte kleine Wesen zieht alle Aufmerksamkeit auf sich und ist ein bisschen anstrengend. Ein Narzisst hält das nicht aus. Er ist nicht souverän genug und hat sich sein Leben anders vorgestellt. Er will die Aufmerksamkeit, die er so dringend braucht, nicht teilen. Er will gar nichts teilen. Nicht seine wertvolle Zeit, seine Energie und am wenigsten sein Geld. Fatalerweise gewöhnt das Kind sich an diese Hierarchie bzw. es kennt nichts anderes. Ein pathologischer Narzisst wird sich noch nicht einmal für sein eigenes Kind zurücknehmen (können). Seine Störung erlaubt ihm nicht, das Wohl des Kindes, wenn auch nur für einen begrenzten Zeitraum, in den Vordergrund zu stellen. Diese späte Erkenntnis ist für den betroffenen Erwachsenen sehr bitter.

Das Kind ahnt von all dem nichts. Es liebt seine Eltern, auch aus dogmatischen Gründen, und glaubt unkritischerweise alle fadenscheinigen Erklärungen und Lügen, mit denen es konfrontiert wird. Oft werden ihm Schuldgefühle eingeredet, damit es bleibt und weiterhin als Narcissistic Supply für den Narzissten zur Verfügung steht. Die narzisstische Mutter oder der narzisstische Vater lebt sogar seinem eigenen Kind gegenüber seine sadistischen Züge aus und bezieht aus den weit in das Erwachsenenalter des Kindes hinein reichenden starren, hierarchischen Verhältnissen und dem damit verbundenen emotionalen Missbrauch seine krankhafte Energie. Er oder sie macht Versprechungen, oft aus dem Bereich möglicher finanzieller Zuwendungen oder einer späteren Erbschaft, um das manipulierte erwachsene Kind und auch seine Enkelkinder in diesem Abhängigkeitsverhältnis zu halten. Nicht selten gab es diesbezüglich ernüchternde Überraschungen, was man aus typischen Situationen filmischer Klischees kennt. Ihr diabolischer Einfluss soll über ihren Tod hinaus in den Leben der Angehörigen zerstörerisch arbeiten.

Auf Methoden narzisstischer Mütter bin ich in einem früheren Text bereits genauer eingegangen. Weitere Abhandlungen dazu werden folgen. Es sind schmerzhafte Inhalte. Narzisstische bzw. psychopathische Väter operieren übrigens auf andere Art.

Was bedeutet Narzisstische Kränkung

Sehr individuell ist es alles, was der pathologische Narzisst als Angriff auf sein Ego empfindet. Es kann sich um einen Hauch einer nur von ihm registrierten Verunsicherung handeln. Und wenn es das leichte Gefühl eines Kontrollverlustes innerhalb einer Situation ist, vollkommen unbemerkbar für andere, dann kann dieses Unwohlsein des betroffenen Narzissten schon zu seinem Plan führen, den anderen möglichst zu destabilisieren und dessen vermeintliche Überlegenheit zu erschüttern.

Daran kann man auch erkennen, wie fragil, überschaubar und substanzlos das emotionale Innenleben des Narzissten ist. Wäre dieser Umstand nicht so gefährlich für andere, speziell wenn man es mit der Extremform narzisstischer Störung, mit einem Psychopathen, zu tun hat, dann könnte man mit ihnen regelrecht Mitleid empfinden. Ich rate jedem davon ab. Immer wieder höre ich diesen Begriff und kann, bei allem Verständnis, nur darauf hinweisen, Mitgefühl in erster Linie für sich selbst zu entwickeln. Alles andere wäre erneut verschwendete Energie. Wir haben es bei Narzissten nicht mit emotional gesunden Entitäten zu tun. Investieren Sie Ihre Gefühle lieber in gesunde und liebende Partner, Familienangehörige und ganz besonders in die psychische und emotionale Stabilität Ihrer Kinder. Besser und vorausschauender können Sie nicht handeln.

Alles, was Nicht- Bewunderung des jeweiligen Narzissten darstellt, ist für ihn schon eine Beleidigung. Es stimmt nicht, dass Narzissten sich selbst über die Maßen lieben. Im Gegenteil. Diese übliche und allgemeine Definition ist falsch und verwirrend. Sie hassen sich. Sie wissen nicht, wer sie sind. Sie handeln rein aus niederen Motiven. Sie verfügen nicht über eine individuelle Gefühlslandschaft, über ein interessantes, breit gefächertes Persönlichkeitsprofil. Sie verströmen keine liebevolle, sanfte und heilende Energie. Sie bringen einen an den Rand eines Nervenzusammenbruchs, setzt man sich ihnen zu lange aus.

Es sind betrügerische Zerstörungs- Maschinen, mehr nicht.

Sehen Sie deutlich Ihre Perspektive

Damit Sie endlich, durch Einsatz Ihrer ungeteilten Energie und unter dem Einfluss wohlwollender, fürsorglicher  Partner und Freunde, Ihre verdienten Lebensziele erreichen und Ihre eigenen Erfolge feiern können

gibt es nur eine Lösung: KONTAKTABBRUCH.

Konflikte innerhalb der Beziehung zu einer narzisstisch gestörten Persönlichkeit klären zu wollen, ist aussichtslos. Wie in vorhergehenden Texten bereits beschrieben, müssen sie aus jedem Konflikt als Gewinner herausgehen. 

Was Eltern zu einem sagten klingt als ‚unsere innere Stimme‘
ein Leben lang weiter und verhindert so die Freiheit eigener, vielversprechender Entscheidungen. Dieses Band muss durchtrennt werden, sonst ändert sich nichts. Wenn Sie sich lösen, dann kehren Sie zu Ihrer eigentlichen Identität zurück. Zu eben diesem lebhaften, kreativen und strahlenden Kind, dessen Kraft ihm nicht gegönnt war und die Möglichkeit frei darüber zu verfügen ihm genommen wurde. Reagieren Sie jetzt bitte nicht resignativ, – man kann in jedem Alter noch Lust an seiner Gestaltungskraft entwickeln und hier im speziellen bezüglich des Kreierens eigener, neuer Lebensinhalte.

Mir hat eine in Deutschland sehr bekannte und qualifizierte Begabungsdiagnostikerin einmal gesagt, dass viele Menschen Angst vor ihrem eigenen Erfolg haben, mehr, als vor ihren Misserfolgen. Sie sollten sich selbst die Erlaubnis dazu geben.

Wächst man damit auf, dass die eigenen Spitzenleistungen eine Bedrohung für einen anderen darstellen und demnach unverstärkt bleiben oder sogar negative Reaktionen hervorrufen, dann hat man gelernt, lieber nicht besonders gut zu sein. Aber das ist Selbst- Sabotage.

Ist diese Kausalkette der Grund für ausbleibende Erfolge, stellt sie die Glaswand dar, durch die Sie nicht brechen und in Ihr erfolgreiches und erfüllendes Leben eintreten können, dann greifen Sie ab jetzt an. Lassen Sie diese Wand in tausend Teile zerspringen. Erlauben Sie sich, gut zu sein.
Richard Grannon über ‚self-limiting beliefs‘:

Destruktive Beziehungen zu pathologischen Narzissten 24 – Dringend Gesucht: aufgeklärte und couragierte Anwälte und Psychologen für einen wirksamen Öffentlichkeitsauftritt

Bundesarchiv_Bild_183-R17811,_Linienschiff_'Bayern'

Mit Expertisen an die Öffentlichkeit

Es erreichen mich unter anderem zunehmend Berichte über Gerichtsverfahren, auch Sorgerechtsstreits, in denen beteiligte Narzissten sich als Opfer inszenieren. Das hat verheerende Konsequenzen für alle wahren Opfer psychischer Gewalt und emotionalen Missbrauchs sowie für die psychische, emotionale Entwicklung ihrer Kinder.

Warum selbst Psychologen, die als Gutachter eingesetzt sind, die Manipulations-Attacken der beteiligten Narzissten nicht erkennen oder aufdecken wollen, ist mir ein Rätsel. Es muss in Deutschland erhebliche Aufklärungsarbeit geleistet werden, deshalb möchte ich mich gern weiterhin engagieren.

Wenn Sie der Meinung sind, dass meine Texte einen Anfang in Richtung Verbreitung und Bewusstmachung dieses komplizierten Themas darstellen, dann würde ich mich sehr freuen. Und sollte ich Sie zu einer entscheidenden, heilsamen Kurskorrektur bewogen haben, machte mich das sehr froh. Ich fände in dieser Bestätigung eine Motivation, weiter zu machen.

Mein Blog hat zwar grundsätzlich keinen kommerziellen Charakter, – wenn Sie mich trotzdem unterstützen möchten, auf der Suche nach Möglichkeiten, das Thema adäquat publik zu machen, dann können Sie es seit heute via Paypal tun.

Spenden/ Donations möglich über diesen link:

https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=BHYP8RVH6RBL8

Vielen Dank

Destruktive Beziehungen zu Narzissten 22 – Richard Grannon über Trauma durch Unterlassung – A Must/ Ein Muss

 

Ein bemerkenswertes Video über die Auswirkungen Komplexer Posttraumatischer Response, die glücklicherweise behandelbar ist

Richard ist spezialisiert auf psychotherapeutische Behandlungen von Clienten, die eine Kindheit ohne Empathie und in weiteren schädigenden Umständen dauerhaft emotionalen Missbrauchs verbracht haben. Diese Menschen leben ihr Leben nicht. Sie können nur unter großem Energieaufwand selbst die einfachsten Alltagsaufgaben erledigen. Auf die Frage, was anders ist, wenn man einen Heilungsprozess durchlaufen hat, gab Richard folgende Antworten:

‚You don’t think of killing youself anymore‘

‚You stand up in the morning, look on your list and than simply get things done‘

http://spartanlifecoach.com/trauma-by-omission/